I

LinuxUserGroup Reutlingen

opensync

OpenSync

Die Synchronisierung von Handys mit den PIM-Clients unter Linux ist nicht immer eine Erfolgsgeschichte. Das Projekt OpenSync hat sich dem Thema angenommen, und mittlerweile schon eine stabile Synchronisationsumgebung zur Verfügung gestellt. Da ich schon von verschiedenen Stellen positive Ergebisse zu hören bekam, hat es mich nun auch gepackt, und ich habe mein SonyEricsson W800i mit meinem Rechner über Bluetooth kommunizieren lassen.

Ich gehe ab diesem Punkt davon aus, das das Handy über eine funktionierende Bluetooth-Verbindung verfügen kann. (D.h.: Die PIN ist ausgetauscht und die Vertrauensstellung ist hergestellt. Eine Einrichtung der grundlegenden Bluetooth-Verbindung wird im deutschen Gentoo-Wiki erklärt.)

Was wird gebraucht

In meiner derzeitigen Konfiguration habe ich installiert:

Unter Gentoo verfügbares Paket Version verwendete USE-Flags1)
app-pda/libopensync 0.22 python -debug -doc
app-pda/libsyncml 0.4.4 bluetooth http obex -debug -doc
app-pda/libopensync-plugin-syncml 0.22 http obex
app-pda/libopensync-plugin-irmc 0.22 bluetooth -irda
app-pda/libopensync-plugin-file 0.22

Wie man aus der aufgezeigten Liste entnehmen kann, bestehen die beiden Sync-Parteien aus einem IrMC-Plugin und einem File-Plugin.

Überprüfung der Plugins

Eine Liste der verfügbaren Plugins bekommt man über:

$> msynctool --listplugins
Available plugins:
file-sync
syncml-http-server
syncml-obex-client
irmc-sync

Konfiguration

Als Erstes wird eine Gruppe example angelegt.

$> msynctool --addgroup example

 

Benennen der beteiligten Plugins in der Gruppe (in diesem Beispiel file-sync und irmc-sync):

$> msynctool --addmember example file-sync
$> msynctool --addmember example irmc-sync

Nun müsste die Gruppe wie folgt aussehen:

$> msynctool --showgroup example
Groupname: example
Member 1: file-sync
        No configuration found: Member has not been configured
Member 2: irmc-sync
        No configuration found: Member has not been configured

Konfigurieren des ersten Members:

$> mkdir ~/sync
$> msynctool --configure example 1

Im Standardeditor ($EDITOR) sollte sich nun die Konfigurationsdatei öffnen.



 
  home[username]/sync
 
 
  FALSE

Abspeichern, Fertig.
Das Gleiche mit Plugin2:

$> msynctool --configure example 2

 



  bluetooth
  00:11:22:33:44:55
  8

Den besagten Channel bekommt man mit Hilfe des Befehls sdptool browse [MAC-Adresse des BT-Gerätes] und schaut dann unter dem Abschnitt IrMC.

erste Synchronisation

$> msynctool --sync example

 

Erfahrungen zeigten, das man die Befehlszeile msynctool –sync example –filter-objtype note benutzen sollte, da sich sonst die Verbindung nicht sauber beendet.

Happy syncing …

 

1) nur unter Gentoo verfügbar

 

25.06.2007 von smueller

 

Logo

LUG-Treffen

Die Linux-User-Group Reutlingen - Wir treffen uns zweimal im Monat, jeden zweiten und vierten Freitag um 20 Uhr, im Cafe Nepomuk in Reutlingen.

Unser nächstes Treffen ist am 22. September